Geschichte

Unsere Schmiede mit Feuer und Amboss

Unsere Schmiede mit Feuer und Amboss

Von einer Generation zur Nächsten

Glühende Kohlen, scharrende Hufe, Funkenflug im sanften Dämmerlicht der Schmiede.
So beschaulich mag es in der Huf- und Wagenschmiede Heinrich Menses noch zugegangen sein. Und bei ihm erlernte Willi Pelzer sein Handwerk als Schlosser von 1953 bis 1956. Jahre später – 1973 – pachtete der ehemalige Lehrling Willi Pelzer dann seinen Ausbildungsbetrieb. Die Romantik ist gewichen. Unser Familienbetrieb hat sich zu einem modernen Unternehmen entwickelt.

Neueste Technologien hielten neben dem unverzichtbaren Amboß Einzug. Heute beschäftigen wir im münsterländischen Lette 5 Mitarbeiter.

Joachim_Althues_0201

Joachim Althues

Schlossermeister Joachim Althues übernahm 2003 von seinem Schwiegervater Willi Pelzer unser Familienunternehmen. Schon 1999 dokumentierten wir durch eine Namensänderung den bevorstehenden Einstieg der nächsten Generation auch nach außen: aus dem Einzelunternehmen Willi Pelzer wurde die Pelzer & Althues GmbH.

Eines aber ist geblieben und verbindet alle Generationen miteinander: Die Freude am Gestalten mit Metall und der absolute Qualitätsanspruch.